Über mich

Nima Ashoff systemischer Coach - Nima Ashoff - Hundum glücklich statt tierisch gestresst

Hallo, ich bin Nima

hundeverrückt und freiheitsliebend.

Wenn es ein Thema gibt, zu dem ich dir ein Ohr abquatschen kann, dann sind es … Hunde.

Nicht immer war das Zusammenleben mit meinen eigenen Vierbeinern einfach. Es gab viele Momente, in denen ich total gestresst und genervt war.

Mein Kopf war voll mit Wissen, aber das hat mich eher überfordert als geholfen. Die ungefragten Ratschläge anderer Menschen haben mich zusätzlich verunsichert.

Heute gilt für mich:
Ein hundum glückliches Leben basiert auf Liebe und Vertrauen – in dich und deinen treuen Begleiter.

Meine persönliche Geschichte

IMG 20201230 131038 5 1 scaled - Nima Ashoff - Hundum glücklich statt tierisch gestresst

Irgendwie anders

Von klein auf fühle ich eine enge Verbindung zur Natur und Tieren.

Ich wollte immer Tierärztin werden, aber der Ablauf des Studiums hat mich davon abgeschreckt. Stattdessen habe ich mich für die Beratung von Menschen mit Hunden entschieden.

„Das ist doch nur ein Hund“

Nein, diesen Gedanken teile ich nicht. Für mich ist jedes Lebewesen wertvoll und hat ein Recht auf einen achtsamen, gewaltfreien Umgang.

Das macht man so

Als ich mit Anfang 30 meinen ersten eigenen Hund bekomme, läuft es nicht so, wie erhofft.

Luna verhält sich an der Leine anderen Hunden gegenüber aggressiv. Unsere Spaziergänge sind mehr Frust als Freude – Stress pur.

Immer wieder wird mir von Unbeteiligten gesagt, ich müsse ihr zeigen, wo’s langgeht, doch diese Einstellung macht mir Bauchschmerzen. 

Ich will so nicht mit Luna umgehen und suche nach anderen Wegen.

Luna auf Stein - Nima Ashoff - Hundum glücklich statt tierisch gestresst
Merle mit Nima - Nima Ashoff - Hundum glücklich statt tierisch gestresst

Es geht auch anders

Ich mache Ausbildungen zur Tierpsychologin, zum systemischen Coach und zur Entspannungspädagogin.

Mit jeder lerne ich mehr über mich und meine Hunde. 

Mir wird bewusst, dass mein Weg nicht über Härte, Druck oder Unterdrückung führt. Er führt über Verständnis, Mitgefühl und Vertrauen. 

Das beinhaltet auch, das Vertrauen in mich selbst zu stärken, um mich nicht mehr verunsichern zu lassen.

Und um für meine Hunde ein Ruhepol zu sein, auf den sie sich verlassen können.

Im Einklang mit der Natur

Heute lebe ich mit meinem Freund und unseren ehemaligen Straßenhunden Merle und Miro in einem Oldtimerbus.

Unser Lebensmittelpunkt ist der Süden Europas geworden.

Ich engagiere mich für einen nachhaltigen, verantwortungsvollen Umgang mit Streunerhunden.

Eine liebevolle Verbindung zu deinem Hund beginnt nicht beim Training an seinem Verhalten – sie beginnt bei dir selbst.

Ich unterstütze dich gerne dabei, eure Verbindung zu stärken.

 

Horst Kreta - Nima Ashoff - Hundum glücklich statt tierisch gestresst

Du willst mit deinem Tierschutzhund ein vertrauensvolles Team bilden?

Dann lass uns besprechen, wie ich dich dabei unterstützen kann, ich freue mich auf dich.

7 + 6 =

Ein paar berufliche Stationen

  • Ausgebildete Pädagogin
  • 7 Jahre Trainerin und Expertin im Informationsmanagement T-Mobile
  • Ausbildung zur Tierpsychologin mit Schwerpunkt Hund an der ATN Schweiz sowie zahlreiche Fortbildungen, u.a. bei Dr. Ute Blaschke-Berthold.
  • 2007 bis 2010 eigene Hundeschule im Raum Bad Honnef
  • 2009 Ausbildung zur Entspannungspädagogin mit dem Schwerpunkt auf Selbstwerttraininig
  • 2010 Ausbildung zum systemischen Coach bei Change Concepts in Bonn
  • seit 2011 selbstständig als Coach
  • 2011 Impulsvortrag mit meinen Hunden für das Max-Planck-Institut zu wertschätzender Kommunikation
  • 2011 & 2012 Workshops zur Stressreduktion für die Mitarbeiter des Hauses Hohenhonnef
  • 2022 Basiskurs Tierkommunikation bei Karina Heuzeroth
  • Workshop „Stimmungsübertragung“ bei Iris Schöberl.
  • Workshop „Wege aus der Angst“ bei Iris Schöberl und Stefanie Riemer.
  • 2023 Aufbaukurs Tierkommunikation bei Karina Heuzeroth
  • 2023 Webinar „Neue Wege im Umgang mit Leinenaggression“ mit Katrien Lismont

Fun Facts

  • Ich spreche mit jedem Tier, dem ich begegne: Vogel, Ziege, Hund, Katze oder was auch immer.
  • Meine Hunde tragen die Spitznamen Robert de Miro und Merle Monroe.
  • Merle liebt warmes, geröstetes Brot und grunzt beim Kauen glücklich, wenn sie ein Stück davon bekommt.
  • Miro steckt mitten in der Pubertät und wirft daher manchmal die Konfetti-Maschine im Kopf an.
  • Ohne eine große Tasse Kaffee kann ich morgens noch nicht einmal meinen Namen buchstabieren.