Über mich

Wieso bin ich nicht glücklich?

Diese Frage stellst du dir in der letzten Zeit immer häufiger, findest darauf aber keine Antwort.

Obwohl nach außen hin alles gut aussieht, fühlst du dich gestresst und unzufrieden.

Es könnte alles so schön sein, wenn du nicht etwas vermissen würdest – aber was genau ist es?

Hey, ich bin Nima

Ich coache Männer und Frauen, die sich in ihrem Alltagstrott festgefahren und durch ihn ausgelaugt fühlen. 

Ihre Unzufriedenheit und der innere Druck werden immer größer, aber sie wissen nicht, was sie ändern sollen. 

Ich helfe dir herauszufinden, wo du feststeckst und die nächsten Schritte zu gehen, um dich glücklich, lebendig und voller Energie zu fühlen. 

Nima Ashoff
Life-Coach

Meine eigene Reise

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie es sich anfühlt, in der täglichen Routine festzustecken

Ich hatte einen gut bezahlten Job in einem großen Mobilfunk-Konzern, aber meine Arbeit hat sich sinnentleert angefühlt. Als ausgebildete Pädagogin bin ich bin rein zufällig in diesen Job gerutscht. Das hohe Einkommen war sehr attraktiv und auch die anderen Angebote im Unternehmen konnten sich sehen lassen. Es gab diverse Vergünstigungen und Sonderzulagen, flexible Arbeitszeiten und einiges mehr.

Durch das gute Einkommen habe ich mich zwar sicher gefühlt, dafür aber einen frustrierend hohen Preis gezahlt. Ich habe etwas gemacht, das mir keinen Spaß macht. 

Jeder Tag war wie der andere. Ich konnte dir genau sagen, wann ich was mache: aufstehen, mit den Hunden rausgehen, zur Arbeit fahren, Mittagessen, etc. Ich kam mir vor wie ein lebender Roboter.

Zur dieser Zeit war ich verheiratet und wir hatten ein eigenes Haus. Nach außen schien mein Leben perfekt, aber in mir drin fühlte es sich anders an.

Der Wendepunkt

Der innere Druck wurde immer größer, bis ich letztendlich schon mit einem Fuß im Burnout stand. Spätestens jetzt war klar, dass ich etwas ändern muss und so nicht bis an mein Lebensende weitermachen kann.

Ich habe meine Stunden als Angestellte reduziert, um mehr Zeit für mich zu gewinnen. Diese Zeit haben ich genutzt, um herauszufinden, was mir wirklich Spaß machen würde.

Es ist die Arbeit mit Menschen, die mich begeistert.

Deshalb habe ich zwei Ausbildungen absolviert:

  • zur Entspannungstrainerin
  • zum systemischen Coach

Viel wichtiger war jedoch diese Erkenntnis: „Das ist MEIN Leben und ich will es so führen, das ich mich damit wohlfühle.“ 

Ich habe endlich damit begonnen, meinem Herzen zu folgen – nicht mehr nur meinem Kopf.

Und heute?

Heute führe ich ein Leben, das ich mir damals nicht einmal habe träumen lassen – selbstbestimmt und frei.

Ich reise in einem Oldtimerbus durch Europa und arbeite von unterwegs. Der Weg dahin war nicht immer einfach, aber er hat sich gelohnt. 

Ich habe mir meine Lebensfreude zurück geholt und du kannst das auch!